05.03.2024
BTC68.502,0
ETH3.632,62
USDT1,002
BNB421,23
SOL132,11
XRP0,661624
USDC1,001
DOGE0,198225
BUSD1,002
How to
Die häufigsten Krypto-Betrugsmethoden 2023. Wie man sie erkennt und vermeidet
03.10.2023

Die häufigsten Krypto-Betrugsmethoden 2023. Wie man sie erkennt und vermeidet

03.10.2023
4,4

Entlarvung der Taktik von Kryptobetrügern. Tauche tief in die am weitesten verbreiteten Betrugsschemata ein, um sicherzustellen, dass deine digitalen Assets sicher bleiben.

Krypto-Betrüger sind auf dem Vormarsch 

Wenn Kryptowährungen an Fahrt gewinnen, gibt es einen parallelen Anstieg der Betrügereien, die mit dieser Arena verbunden sind. Wo immer Geld ist, gibt es Opportunisten, die es auszunutzen gilt. Der Reiz von Krypto für Betrüger liegt in der Neuheit der Technologie und der Unkenntnis der Blockchain durch den Durchschnittsbürger. Betrüger präsentieren sich oft als erfahrene Experten oder Führungskräfte auf diesem Gebiet, um Vertrauen zu gewinnen.

Viele Benutzer wissen nicht, wie digitale Währungen funktionieren und wie sie ihre Vermögenswerte sichern können. Da Kryptowährungstransaktionen keinen rechtlichen Schutz oder staatliche Garantien bieten, werden sie zu Hauptzielen für Cyberkriminelle. Darüber hinaus gibt es keine zentralisierte Behörde wie Banken, die verdächtige Kryptoaktivitäten überwacht, und sobald eine Kryptotransfer durchgeführt wurde, ist sie irreversibel. Diese Faktoren machen die Branche zu einem Hotspot für betrügerische Aktivitäten.

Betrüger wenden erfinderische Taktiken an, um die Opfer zu täuschen, wobei sie häufig auf Identitätswechsel und sorgfältig konstruierte Täuschungen zurückgreifen. Diese Täuschungen werden häufig an die Person angepasst, die sie zu täuschen versuchen. 

Ein Bericht von CertiK aus dem Jahr 2022 mit dem Titel "Web3 Security Report" stellte fest, dass das vergangene Jahr in Bezug auf finanzielle Verluste durch Web3-Protokolle das schlimmste war. Der Schaden durch kryptobezogene Hacks, Manipulationen und Betrügereien belief sich im Jahr 2022 auf 3,7 Milliarden, was einem Anstieg von 189% gegenüber 1,3 Milliarden US-Dollar im Jahr 2021 entspricht.

Dieser Artikel befasst sich mit gängigen Kryptowährungsbetrügereien und bietet Anleitungen, wie Sie diese vermeiden können. Indem Sie sich mit diesen betrügerischen Praktiken vertraut machen und vorbeugende Maßnahmen ergreifen, können Sie Ihre Krypto-Assets vor potenziellen Bedrohungen schützen.

Was ist ein Krypto-Betrug? 

Kryptowährungsbetrug sind betrügerische Systeme, die von Betrügern ausgeführt werden, um Ihre digitalen Assets zu stehlen. Ihre Raffinesse kann von einfachen E-Mails bis hin zu sorgfältig gestalteten gefälschten Websites und Promi-Imitatoren variieren, die von den echten nicht zu unterscheiden sind.

Einige Betrügereien konfrontieren Sie möglicherweise nicht direkt. Stattdessen zielen sie darauf ab, kritische Daten wie Ihre Seed-Phrase oder private Schlüssel zu schnappen. Auf diese Weise können sie Zugriff auf Ihre Krypto-Brieftasche erhalten. Solche betrügerischen Praktiken sind möglicherweise schwer zu erkennen, können aber zu schweren Verlusten führen.

Im Wesentlichen spiegeln die Mechanismen von Krypto-Betrug traditionelle Finanzverbrechen wider. Der einzige Unterschied zwischen Krypto-Betrug und herkömmlichem Finanzbetrug besteht darin, dass die Betrüger eher nach Ihren Krypto-Assets als nach Ihrem Geld suchen. 

Das zugrunde liegende Ziel für diese Betrüger bleibt konsistent: Manipulieren der Ahnungslosen, um entweder persönliche Informationen zu erhalten oder wertvolle digitale Assets wie NFTs in die Kontrolle des Betrügers umzuleiten.

Lass uns nun die gängigsten Cryptoscam-Schemata behandeln, denen du bei Krypto-Investitionen wahrscheinlich begegnen wirst.

SIM-Swap-Scams

SIM-Swap-Scams sind einige der Neueinsteiger im Krypto-Betrugs-Playbook. Dieser Betrug basiert auf dem unerlaubten Erwerb der SIM-Kartendaten einer Person, wodurch die Täter vollständigen Zugriff auf die mobilen Daten des Opfers erhalten und den Weg für illegale Geldabhebungen ebnen.

Man könnte sich fragen, warum Hacker im Zusammenhang mit Kryptowährung besonders von dieser Methode angezogen werden. Das Grundprinzip ist einfach: Digitale Wallets, die oft erhebliche Summen enthalten, sind manchmal nur mit einer Mobiltelefonnummer gesichert. Sie fabrizieren häufig gefälschte Notfälle, um das Vermögen der Benutzer schnell zu erschöpfen.

In den letzten vier Monaten wurden $13.3M + als Ergebnis von 54 SIM-Swaps gestohlen, die auf Personen im Kryptoraum abzielten.

Wenn ein Konto kompromittiert wird, versuchen Betrüger, mit einer gefälschten Behauptung, Ihr Vermögen zu entleeren, ein Gefühl der Dringlichkeit zu erzeugen.

Verwenden Sie niemals SMS 2FA und verwenden Sie stattdessen eine ... pic.twitter.com/Fu1C3syQJE

— ZachXBT (@zachxbt) 23. August 2023

Um den SIM-Swap durchzuführen, begeben sich Betrüger zunächst auf eine Datenerfassungsmission, um so viele persönliche Informationen wie möglich über ihr Ziel zu sammeln.  Bewaffnet mit diesen Informationen setzen sie Social Engineering ein, um Mobilfunkbetreiber zu täuschen. 

In der Regel gibt sich der Betrüger als Opfer aus und kontaktiert den Mobilfunkanbieter, um eine verlorene oder beschädigte SIM-Karte zu melden. Ihr Ziel ist es, den Mobilfunkanbieter davon zu überzeugen, eine neue SIM—Karte zu aktivieren - eine, die sich im Besitz des Betrügers befindet. Bei Einhaltung durch den Mobilfunkanbieter wird die Telefonnummer des Opfers an das Gerät des Betrügers weitergeleitet, wodurch alle eingehenden Anrufe und Nachrichten umgeleitet werden.

So vermeidest du SIM-Swap-Scams

Vermeide es, dich bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) ausschließlich auf Telefonnummern zu verlassen. Solche Methoden, insbesondere SMS-basierte Verifizierungen, sind anfällig für SIM-Swap-Hacks. Entscheide dich für Authentifikator-Apps als sichere Alternative für 2FA. Wenn du erhebliche Mengen an Kryptowährung speicherst, denk darüber nach, in ein Hardware-Wallet zu investieren.
 
Implementiere die Multifaktor-Authentifizierung (MFA). Aktiviere nach Möglichkeit die Multifaktor-Authentifizierung. Indem du vor der Gewährung des Zugriffs mehrere Beweismittel benötigest, verringerst du die Wahrscheinlichkeit eines unbefugten Zugriffs erheblich.

Unterschätze niemals die Macht einer starken PIN oder eines starken Passworts, insbesondere für deine SIM-Karte und dein mobiles Konto. Mach es komplex, ändere es regelmäßig und vermeide leicht zu erratende Informationen wie Geburtstage.

Betrug mit Identitätswechsel 

Stell dir vor, du scrollst durch X (ehemalig Twitter) und stolperst über einen Tweet von Elon Musk oder Vitalik Buterin, der großzügige Bitcoin- oder Ethereum-Werbegeschenke verspricht. Wenn dir dieses Szenario bekannt vorkommt, bist du wahrscheinlich auf einen der am weitesten verbreiteten, aber scheinbar simplen Krypto-Betrügereien gestoßen: Identitätswechsel.

Es ist schockierend zu erkennen, dass trotz seiner transparenten Natur unzählige Menschen diesem betrügerischen Schema zum Opfer gefallen sind. Die Federal Trade Commission (FTC) stellt einen Verlust von $417 million USD fest, der ausschließlich auf solche Betrügereien in den sozialen Medien zurückzuführen ist.

Einer der Betrügereien besteht in Form verifizierter Twitter-Konten, die sich als Vitalik Buterin ausgeben und aktiv für gefälschte $ETH-Werbegeschenke werben und Investoren irreführen, Zugang zu ihren Krypto-Geldbörsen zu erhalten. pic.twitter.com/k5MN1VWFmX

— PeckShieldAlert (@PeckShieldAlert) 15. September 2022

Die Vorgehensweise von Identitätswechselbetrug umfasst ein breites Spektrum:

Vorgeben, ein Investmentmanager zu sein

Ein häufiger Trick besteht darin, dass Betrüger sich als Anlageexperten ausgeben und sie mit Versprechen garantierter Renditen locken, wenn sie dir Ihre Kryptobestände anvertrauen.

Identitätswechsel vertrauenswürdiger Entitäten

Betrüger können sich als seriöse Unternehmen oder etablierte Organisationen ausgeben und über verschiedene Medien wie E-Mails, Anrufe, soziale Medien oder sogar unerwartete Computer-Popup-Warnungen Kontakt aufnehmen. Ihre Erzählungen drehen sich normalerweise um mutmaßlichen Betrug auf Ihrem Konto, Bedrohungen Ihrer finanziellen Sicherheit oder andere Probleme. Ihre vorgeschlagene Lösung beinhaltet ausnahmslos, dass Sie Krypto kaufen und an ihre Adressen übertragen oder persönliche Daten auf gefälschten Websites weitergeben.

Identitätswechsel bei Behörden und Versorgungsunternehmen

Einige Betrüger nehmen die Kühnheit noch ein Stück höher, indem sie Verbindungen zu Regierungsbehörden, Strafverfolgungsbehörden oder Versorgungsunternehmen vortäuschen. Sie erzählen Geschichten über rechtliche Komplikationen oder ausstehende Gebühren, manipulieren die Opfer dazu, Kryptowährung zu beschaffen und an bestimmte Brieftaschenadressen zu versenden.

Gefälschte Stellenangebote

Auch der Arbeitsmarkt bleibt nicht verschont. Betrüger veröffentlichen erfundene krypto-bezogene Stellenangebote auf Beschäftigungsplattformen. Ahnungslose Bewerber werden mit Aussichten auf Rollen angezogen, die sich auf die Rekrutierung von Investoren, Kryptoverkäufe oder Bergbau konzentrieren. Sobald sie einen Job bekommen, müssen sie eine Gebühr in Kryptowährung zahlen, um ihre Beschäftigung aufzunehmen.

So vermeidest du Identitätswechselbetrug

Sei skeptisch gegenüber unaufgeforderten Angeboten. Wenn du eine unerwartete Nachricht oder ein unerwartetes Angebot erhälst, insbesondere wenn es zu schön ist, um wahr zu sein, behandel es mit Vorsicht. Garantien mit hoher Rendite und geringem bis keinem Risiko sind klassische red flags.

Wenn du auf eine vermeintliche Nachricht von einer bekannten Person oder Entität in der Kryptowelt stoßt, überprüfe deren Echtheit. Querverweis mit offiziellen Websites oder anderen zuverlässigen Plattformen.

Gib niemals persönliche Informationen oder finanzielle Details weiter, insbesondere nicht als Antwort auf unaufgeforderte Anfragen. Betrüger können diese Informationen verwenden, um dich weiter zu manipulieren oder zu betrügen.

Wenn du eine Nachricht oder einen Anruf von einer vertrauenswürdigen Stelle wie einer Regierungsbehörde oder einem Versorgungsunternehmen erhälst, verwende niemals die in dieser Nachricht angegebenen Kontaktdaten. Besuche stattdessen die offizielle Website oder verwende zuvor bekannte Kontaktmethoden, um Ansprüche zu überprüfen.

Nähere dich Krypto-bezogenen Stellenangeboten mit Vorsicht. Wenn der Arbeitgeber eine Gebühr in Kryptowährung oder Aufgaben verlangt, die unsichere Finanztransaktionen beinhalten, betrachte dies als potenziellen Betrug.

Rug Pull-Scam

Bei einem Rug Pull-Scam erbitten Entwickler oder anfängliche Promotoren eines Kryptowährungsprojekts Gelder von Investoren, in der Regel durch Werbung für ein neues Token- oder DeFi-Projekt, nur um dir "den Teppich unter den Füßen wegzuziehen", indem sie abrupt alle Gelder abheben oder das Token wertlos machen, oft spurlos verschwinden.

Der Begriff spielt metaphorisch auf die Idee an, dass jemand einen Teppich unter einer Person wegzieht und sie unerwartet fallen lässt.

Rug Pulls sind schwierig, weil das Projekt bis zum Moment des Betrugs oft legitim erscheint. Es könnte eine aktive Online-Präsenz, detaillierte Whitepaper und sogar eine lebendige Community auf Plattformen wie Discord oder Telegram haben.

2/ Ich habe vorhin getwittert, wie Metabulls zu einem Rug Pull wurden.

Team verschwunden,

- Discord gelöscht
- Twitter gelöscht

Nehmen wir es als Beispiel und LERNE, wie man potenzielle Betrügereien erkennt. (Dies ist die Industrie, die voll davon sein wird). 👇 pic.twitter.com/ry90sqlLiB

- MattyVerse (@DCLBlogger) 18. Oktober 2021


Hier, wie es sich normalerweise entfaltet:

Die Entwickler führen eine neue Kryptowährung oder ein DeFi-Projekt ein, oft begleitet von raffinierten Marketingkampagnen und verlockenden Erzählungen von revolutionärer Technologie mit hohen Renditen oder anderen verlockenden Vorteilen.

Wenn Investoren zu dem Projekt strömen, angelockt von seinem Versprechen und dem Gewinnpotenzial, kaufen sie das Token oder investieren in das Projekt, was zu einer Wertsteigerung führt.

Entwickler könnten versteckte Hintertüren oder Funktionen in den Smart-Contract-Code einführen, die es ihnen ermöglichen, Gelder abzuziehen oder das Projekt auf unerwartete Weise zu manipulieren.

Nachdem die Betrüger einen erheblichen Investitionsbetrag angesammelt haben, ziehen sie plötzlich die gesamte Liquidität oder das gesamte Vermögen aus dem Projekt ab und wandeln ihre Gewinne häufig in eine stabilere Kryptowährung wie Ethereum, Bitcoin oder USDT um.
Die Täter verschwinden oft und schließen Websites, Social-Media-Konten und andere Spuren des Projekts.

Wie man Rug Pulls vermeidet

Untersuche das Projektteam, lies das Whitepaper und suche nach Feedback oder Bewertungen von vertrauenswürdigen Community-Mitgliedern. Tritt dem Telegramm-, Discord- oder anderen Community-Kanal des Projekts bei. Stell Fragen und beobachte die Stimmung der Community.

Wenn die Teammitglieder des Projekts anonym sind oder keine überprüfbare Online-Präsenz oder -Historie im Kryptoraum haben, könnte dies ein Warnzeichen sein.

Seie vorsichtig bei Projekten, die über ihre Mission vage sind oder wenig technische Details enthalten. Legitime Projekte sind in der Regel transparent über ihre Ziele, Strategien und Fortschritte. 

Überprüfe, ob der Smart Contracts des Projekts von einer seriösen Firma geprüft wurde. Fehlende Audits oder die Weigerung,  Auditergebnisse weiterzugeben, können ein Warnsignal sein.

Überprüfe Smart Contracts. Wenn sie nicht zur Überprüfung verfügbar sind oder auf irgendeine Weise gesperrt sind, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass etwas zu verbergen ist.

TOP 10 RED FLAGS, AUF DIE SIE BEI JEDEM PROJEKT ACHTEN SOLLTEN pic.twitter.com/ib1m4AweZz

​— Rug Pull Finder (@rugpullfinder) 25. März 2022

​Das Ponzi-Schema

Das Ponzi-Schema, benannt nach seinem berüchtigtsten Befürworter, Charles Ponzi, war ein berüchtigter Finanzbetrug vor der Entstehung digitaler Währungen. Es ist eine Form von Betrug, die Investoren lockt und Gewinne an frühere Investoren mit Geldern von neueren Investoren auszahlt. Das System lässt die Teilnehmer glauben, dass Gewinne aus legitimen Geschäftsaktivitäten stammen, wenn sie tatsächlich aus Zahlungen stammen, die von neueren Teilnehmern geleistet wurden.  
 
So funktioniert das Ponzi-Schema normalerweise:

Der Intrigant verspricht hohe Kapitalrenditen, die oft deutlich über dem Marktzins liegen. Dies zieht die erste Welle von Investoren an. Dem System fehlt oft ein legitimes Geschäftsmodell und es beruht stattdessen auf der Aufrechterhaltung des Flusses neuer Investitionen.

Frühe Investoren erhalten Renditen, die keine echten Gewinne sind, sondern das Kapital neuerer Teilnehmer. Die scheinbar "erfolgreichen" Auszahlungen ziehen mehr Investoren an.

Das Schema vermittelt ein Bild der Konsistenz. Erstinvestoren investieren, nachdem sie regelmäßige Gewinne erzielt haben (bei denen es sich tatsächlich um Gelder von Neuinvestoren handelt), häufig wieder in das Programm oder bewerben es bei Freunden und Verwandten, was den Zufluss von neuem Kapital weiter beschleunigt.

Schließlich wird es nicht mehr nachhaltig, mehr Teilnehmer anzuziehen, oder es gibt eine erhebliche Anzahl von Auszahlungsanträgen. Sobald sich der Fluss neuer Investoren verlangsamt oder zu viele aktuelle Investoren ihr Geld zurückfordern, bricht das System zusammen. Der Veranstalter verschwindet oft und hinterlässt eine Spur finanzieller Verwüstung.

So erkennst du ein Krypto-Ponzi-Schema:

Hohe ROIs mit geringem oder keinem Risiko werden verwendet, um die Chancen für das Scheitern oder den Erfolg einer Investition zu messen. Jede Investition birgt Risiken. Es ist unmöglich, ohne Risiko in einen Vermögenswert, insbesondere Kryptos, zu investieren. pic.twitter.com/o0TIBdnbIY

— Satoshi CORE (@BTCs _) 15. Juni 2023

Wie vermeide ich ein Ponzi-Schema?

Eine legitime Investitionsmöglichkeit wird einer Prüfung standhalten. Zögere nicht, nach Details zu fragen und Antworten zu erhalten. Der Intrigant kann Fragen ausweichen oder vage Antworten darauf geben, wie das Unternehmen so hohe Renditen erzielt.

Vorsicht vor zu viel Druck. Betrüger können dich unter Druck setzen, dich schnell zu entscheiden, um nichts zu verpassen. Nimm dir immer Zeit, um fundierte Entscheidungen zu treffen. Sei vorsichtig bei "garantierten" hohen Renditen mit geringem bis keinem Risiko. Legitime Investitionen bieten in der Regel keine sicheren Gewinne.

Sei misstrauisch gegenüber konstanten Renditen: Investitionen schwanken. Wenn eine Investition unabhängig von den Marktbedingungen durchweg positive Renditen generiert, ist dies eine potenzielle red flag.

Phishing 

Phishing, eine Cyberangriffsmethode, die so alt ist wie das Internet selbst, hat sich nahtlos in die Welt der Kryptowährungen integriert. Dieses Schema behält seinen Status als bevorzugte Wahl unter Betrügern. Bei dieser Praxis werden Einzelpersonen dazu verleitet, vertrauliche Informationen wie Passwörter oder private Schlüssel preiszugeben, indem sie vorgeben, eine vertrauenswürdige Einheit zu sein. 
Hier ist eine Aufschlüsselung, wie sich Phishing normalerweise entwickelt:

Der Betrüger nimmt Kontakt auf, normalerweise per E-Mail, aber auch durch direkte Nachrichten auf sozialen Plattformen, Textnachrichten oder sogar Telefonanrufe. Die Nachricht scheint oft aus einer legitimen Quelle zu stammen, wie z. B. einem beliebten Krypto-Austausch- oder Brieftaschendienst.

Die Nachricht enthält normalerweise ein Gefühl der Dringlichkeit. Häufige Erzählungen sind das Gewinnen von Preisen, gefälschte Airdrops, Werbegeschenke, Probleme mit einem Wallet, Sicherheitsverletzungen oder die Notwendigkeit einer Kontoüberprüfung.

Quelle & Copyright: Lee Brook's Personal Discord 

Die Kommunikation enthält normalerweise einen Link, der den Empfänger auf eine betrügerische Website verweist oder ihn auffordert, einen Anhang herunterzuladen. Diese gefälschten Websites spiegeln häufig legitime Plattformen wider und fordern Benutzer auf, ihre Anmeldeinformationen oder privaten Schlüssel einzugeben.

Sobald das Opfer seine Daten eingibt, erfasst der Betrüger diese Informationen. Dies kann ihnen Zugriff auf Wallets gewähren, was zu nicht autorisierten Überweisungen und Gelddiebstahl führt.

Wie vermeide ich Phishing?

Bevor du auf eine Kommunikation reagierst, stell sicher, dass sie aus einer legitimen Quelle stammt. Vermeide es, auf Links in E-Mails oder Nachrichten zu klicken. Gib stattdessen die bekannte Website-Adresse manuell in deinen Browser ein.

Wenn du dir über die Legitimität einer E-Mail nicht sicher bist, wende direkt an den vermeintlichen Absender, indem du die Kontaktdaten von seiner offiziellen Website verwendest, nicht die Angaben in der verdächtigen E-Mail. Legitime Organisationen werden dich nicht aus heiterem Himmel nach sensiblen Daten fragen. 

Stell dir vor der Eingabe von Informationen sicher, dass die URL der Website korrekt ist. Achte auf das sichere Präfix "https://" und achte auf subtile Rechtschreibfehler oder zusätzliche Zeichen.

Verwende Multi-Faktor-Authentifizierung, denn selbst wenn Betrüger deine Anmeldedaten erhalten, kann MFA eine zusätzliche Sicherheitsbarriere darstellen.

Was tun, wenn du betrogen wurdest

Opfer eines Kryptowährungsbetrugs zu werden, kann verheerend sein, und es ist wichtig, schnell zu handeln, wenn du eine Zahlung geleistet oder persönliche Informationen preisgegeben hast.

Sortige und durchdachte Maßnahmen sind unerlässlich. Hier ist eine Anleitung, was zu tun ist, wenn du dich in dieser unglücklichen Situation befindest:

Beweise sammeln

Sammel zunächst alle Informationen im Zusammenhang mit dem Betrug, einschließlich Wallet-Adressen, Transaktions-IDs, Korrespondenz (E-Mails, Chat-Protokolle usw.), Website-URLs und andere relevante Daten. Stell sicher, dass du visuelle Beweise für alle Interaktionen hast, insbesondere wenn sie sich auf Plattformen oder Websites befinden, die sich ändern oder verschwinden könnten.

Meldung an Behörden

Während Kryptotransaktionen oft irreversibel sind und Grenzen überschreiten, kann die Meldung des Vorfalls an Ihre lokalen Behörden immer noch wertvoll sein. Sie können es an relevante Cyberkriminalitätseinheiten eskalieren. Abhängig von Ihrer Gerichtsbarkeit gibt es möglicherweise spezialisierte Einheiten für Cyberkriminalität oder digitalen Betrug, die solche Fälle bearbeiten.

Kontakt zu Finanzinstituten

Wenn du Geld von deiner Bank auf eine Betrugsplattform überwiesen haben, informiere sofort deine Bank, da Kryptobetrüger die von dir erbeuteten Daten häufig an andere Kriminelle verkaufen.  Wenn es sich um eine Kreditkarte handelte, setz dich mit dem Kartenanbieter in Verbindung.

Sichere deine Geräte und Konten

Wenn du Anmeldeinformationen freigegeben oder auf verdächtige Links zugegriffen hast, ändere die Kennwörter für all deine Konten sofort.
Stell sicher, dass die Antiviren- und Anti-Malware-Software deines Geräts auf dem neuesten Stand ist. Führen Sie gründliche Scans durch, um nach schädlicher Software zu suchen.

Erreiche die Krypto-Community

Wenn du die Wallet-Adresse des Betrügers kennst, melde sie beliebten Börsen. Sie könnten die damit verbundenen Vermögenswerte kennzeichnen oder in einigen Fällen einfrieren.

Teile deine Erfahrungen in Krypto-Foren, Discord, Reddit und anderen Plattformen. Community-Mitglieder können nicht nur Ratschläge geben, sondern Ihre Geschichte könnte auch verhindern, dass andere auf denselben Betrug hereinfallen.

Überwache deine persönlichen Daten

Wenn du personenbezogene Daten weitergegeben hast, achte auf potenziellen Identitätsdiebstahl oder andere betrügerische Aktivitäten, die auf dich abzielen.

Bilden dich weiter

Nutze diese unglückliche Erfahrung als Lektion. Mach dich mit gängigen Betrugstaktiken und red flags vertraut, damit du ähnliche Betruge in Zukunft vermeiden kannst.

Fazit

Das Blockchain-Universum ist trotz seiner beispiellosen Möglichkeiten und Innovationen leider voller Krypto-Betrug. Diese Täuschungen in ihren vielfältigen Formen können manchmal schwer zu erkennen und zu navigieren sein. Der Erwerb von Wissen bleibt jedoch von größter Bedeutung. Mach dich mit red flags und der Komplexität dieser Betrügereien vertraut. Indem du dir Zeit nimmst, diese Gefahren zu verstehen und zu erkennen, kannst du deine wertvollen Krypto-Assets vor gerissenen Raubtieren schützen. Denk immer daran, dass in der Welt der Kryptowährung Wachsamkeit und Wissen Ihre stärksten Verbündeten sind.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Was ist ein Krypto-Betrug?

Ein Krypto-Betrug ist eine betrügerische Taktik, bei der Betrüger darauf abzielen, deine digitalen Assets wie Kryptowährungen oder NFTs zu stehlen, indem sie dich manipulieren oder irreführen.

Welche Schritte sollte ich unternehmen, wenn ich den Verdacht habe, auf einen Krypto-Betrug hereingefallen zu sein?

Stell die gesamte Kommunikation mit dem mutmaßlichen Betrüger ein, sichern deine Konten, überwache deine digitalen Wallets, melde den Betrug den zuständigen Behörden und ziehe in Betracht, Rechtsberatung einzuholen.

Wo kann ich einen vermuteten Krypto-Betrug melden? 

Abhängig von der Gerichtsbarkeit kann man sich an lokale Strafverfolgungsbehörden, Cyberkriminalitätseinheiten oder Aufsichtsbehörden wenden, die Finanztransaktionen überwachen. Einige Länder haben auch spezielle Plattformen für die Meldung von Cyberkriminalität und Betrug.

Kann ich Geld zurückerhalten, wenn ich auf einen Krypto-Betrug hereinfalle?  

Leider ist es aufgrund der irreversiblen Natur von Blockchain-Transaktionen schwierig, Gelder zurückzugewinnen, sobald sie durch Betrug verloren gegangen sind. Melde den Betrug jedoch immer den Strafverfolgungsbehörden, da diese in einigen Fällen die Betrüger aufspüren und strafrechtlich verfolgen können.

Wie kann ich einen Krypto-Betrüger erkennen?

Die Identifizierung eines Krypto-Betrügers beinhaltet oft das Erkennen von red flags wie unaufgeforderten Angeboten, zu guten Versprechen, aggressiven Taktiken und Anfragen nach sensiblen Informationen. Überprüfe und verifiziere immer alle Angebote und vertraue deinen Instinkten. Wenn sich etwas nicht anfühlt, ist es am besten, Abstand zu nehmen.

Wie nützlich war der Artikel für dich?
Vielen Dank für deine Bewertung!

Abonnieren Sie Cryptonica.News
in sozialen Netzwerken

Die Materialien der Webseite Cryptonica handeln sich nicht um individuelle Anlageempfehlungen, und die darin genannten Finanzinstrumente oder -transaktionen entsprechen möglicherweise nicht Ihrem Anlageprofil und Ihren Anlagezielen (Erwartungen). Wir übernehmen keine Verantwortung für fehlende Fakten oder ungenaue Informationen in den Texten. Kryptowährungen sind finanzielle Vermögenswerte mit hohem Risiko und Volatilität, führen Sie immer Ihre eigene Untersuchung von Finanzinstrumenten durch und treffen Sie Ihre Entscheidung selbst. Bevor Sie Ihre Aktivitäten im Zusammenhang mit Kryptowährung durchführen, sollten Sie die in Ihrer Region und Ihrem Staat geltenden Gesetze studieren, verstehen und einhalten.

Elon Musk Vitalik Buterin


Bewertung
24h Volumen
GEO
Angebot

4,6/5
Am besten für Krypto-Börsen geeignet
$197.181.391
Vereinigte Arabische Emirate, Saudi-Arabien, Israel, Ägypten, Ukraine, Türkei, Schweiz, Spanien, Slowakei, Russland, Rumänien, Portugal, Polen, Lettland, Italien, Ungarn, Griechenland, Frankreich, Tschechische Republik, Bulgarien, Vietnam, Taiwan, Philippinen, Pakistan, Neuseeland, Myanmar, Mongolei, Kasachstan, Japan, Indonesien, Indien, Kambodscha, Australien, Afghanistan, Peru, Mexiko, Kolumbien, Chile, Brasilien, Argentinien, Südafrika, Nigeria
Wir bieten finanzielle Freiheit!
on Bitfinex website

4,9/5
Am besten für Krypto-Börsen geeignet
$666.343.448
Vereinigte Arabische Emirate, Saudi-Arabien, Israel, Ägypten, Ukraine, Türkei, Schweiz, Spanien, Slowakei, Russland, Rumänien, Portugal, Polen, Lettland, Italien, Ungarn, Griechenland, Frankreich, Tschechische Republik, Bulgarien, Vietnam, Taiwan, Philippinen, Pakistan, Neuseeland, Myanmar, Mongolei, Kasachstan, Japan, Indonesien, Indien, Kambodscha, Australien, Afghanistan, Peru, Mexiko, Kolumbien, Chile, Brasilien, Argentinien, Südafrika, Nigeria
Registrieren Sie sich jetzt und sichern Sie sich ein Willkommenspaket von 1000 USDT!
on Bitget website

4,8/5
Am besten für Krypto-Börsen geeignet
$1.385.071.874
Vereinigte Arabische Emirate, Saudi-Arabien, Israel, Ägypten, Ukraine, Türkei, Schweiz, Spanien, Slowakei, Russland, Rumänien, Portugal, Polen, Lettland, Italien, Ungarn, Griechenland, Frankreich, Tschechische Republik, Bulgarien, Vietnam, Taiwan, Philippinen, Pakistan, Neuseeland, Myanmar, Mongolei, Kasachstan, Japan, Indonesien, Indien, Kambodscha, Australien, Afghanistan, Peru, Mexiko, Kolumbien, Chile, Brasilien, Argentinien, Südafrika, Nigeria
Niedrige Provision - Hoher Gewinn
on MEXC website

4,8/5
Am besten für Krypto-Börsen geeignet
$1.343.056.327
Vereinigte Arabische Emirate, Saudi-Arabien, Israel, Ägypten, Ukraine, Türkei, Schweiz, Spanien, Slowakei, Russland, Rumänien, Portugal, Polen, Lettland, Italien, Ungarn, Griechenland, Frankreich, Tschechische Republik, Bulgarien, Vietnam, Taiwan, Philippinen, Pakistan, Neuseeland, Myanmar, Mongolei, Kasachstan, Japan, Indonesien, Indien, Kambodscha, Australien, Afghanistan, Peru, Mexiko, Kolumbien, Chile, Brasilien, Argentinien, Südafrika, Nigeria
Schneller, besser, stärker als eine herkömmliche Krypto-Börse!
on OKX website