19.07.2024
BTC63.830,0
ETH3.484,68
USDT1,0
BNB570,65
SOL157,29
USDC0,999778
XRP0,558942
DOGE0,124956
BUSD0,944533
Letzte News
Arbitrum in Aufruhr: Community tobt über den ersten Governance-Vorschlag
03.04.2023

Arbitrum in Aufruhr: Community tobt über den ersten Governance-Vorschlag

03.04.2023
4,2

Arbitrum befindet sich in einer schweren Governance-Krise, da seine Community über den umstrittenen Governance-Vorschlag von Arbitrum tobt. Die Gemeinschaft kritisierte den Vorschlag wegen mangelnder Transparenz und zentralisierter Entscheidungsfindung, wobei viele das Gefühl hatten, dass die Stiftung mit ihrer Autorität die Grenze überschreitet.

Das Arbitrum-Team gab Anfang dieses Monats bekannt, dass es eine DAO gründet, die mit der Einführung seines ARB-Governance-Tokens einherging.

Der Vorschlag unter dem Namen AIP-1 zielte darauf ab, der Arbitrum Foundation - einem zentralisierten Unternehmen - 750 Millionen ARB-Token für Sonderzuschüsse, Erstattungen sowie Verwaltungs- und Betriebskosten zuzuweisen. Die Größe der Zuteilung und die mangelnde Transparenz in Bezug auf ihre Verwendung stießen bei Community-Mitgliedern auf Kritik, die der Meinung waren, dass die Stiftung zwielichtig agierte. Im weiteren Verlauf der Gegenreaktion stellte die Stiftung in einem Forumsbeitrag klar, dass AIP-1 eine Ratifizierung und kein Vorschlag sei und dass einige der Token bereits für Stablecoins verkauft wurden.

Darüber hinaus stellte der Forum Post, dass in den letzten Tagen fast 50 Millionen ARB-Token in die Kette verschoben wurden, wobei 40 Millionen als Darlehen an einen hoch entwickelten Akteur auf den Finanzmärkten vergeben wurden, während 10 Millionen Token für Betriebskosten in Fiat-Währung umgewandelt wurden. Dieser Schritt schürte die Wut und das Misstrauen der Gemeinschaft weiter. Die Erklärung bedeutete im Grunde, dass die Stiftung eine "Ratifizierungs" -Abstimmung über Entscheidungen abhielt, die sie bereits ohne Zustimmung der Token-Inhaber umgesetzt hatte.

Die Community-Mitglieder waren jedoch mit der Erklärung nicht zufrieden und äußerten sich zu den Aktionen des Arbitrum-Teams. Sie haben festgestellt, dass das Team Token verkauft hat, die zuvor der Community als gesperrt mitgeteilt wurden, was dem widerspricht, was ursprünglich angegeben wurde. Darüber hinaus haben Mitglieder hervorgehoben, dass auf der Tokenomics-Seite nur entsperrte Benutzer-Airdrop- und DAO-Airdrop-Token angezeigt werden, während es noch Token gibt, die im März 2024 entsperrt werden sollen.

Die Arbitrum Foundation versuchte, den Aufruhr zu beruhigen, indem sie sagte, dass dieser symbolische erste Governance-Versuch aufgrund von Kommunikationsproblemen und Entscheidungen, die "eindeutig nicht richtig artikuliert" waren, gescheitert sei, und behauptete, dass der Zweck von AIP-1 darin bestehe, die Community zu informieren.

Als die Krise am späten Sonntag eskalierte, kündigte die Stiftung Pläne an, den dichten Vorschlag in kleinere Segmente aufzuteilen. Er twitterte: "AIP-1 ist zu groß und deckt zu viele Themen ab. Wir werden dem Rat der DAO folgen und das AIP in Teile aufteilen. Dies ermöglicht es der Community, über die verschiedenen Unterabschnitte zu diskutieren und abzustimmen."

Vielen Dank an alle DAO-Teilnehmer und Delegierten für ihr Feedback zu AIP-1. Es wird wahrscheinlich nicht passieren und wir sind entschlossen, auf das Feedback der Community einzugehen.

Mehr Details im Thread 🧵👇

- Arbitrum (💙,🧡) (@arbitrum) 2. April 2023

Das am meisten kritisierte "Special Grants" -Programm wird auch in "Ecosystem Development Fund" umbenannt." Die Stiftung verpflichtete sich, "einen Kontext für die Verwendung der Mittel" sowie einen "Transparenzbericht" über das Budget der Stiftung bereitzustellen. Die neuen Vorschläge zur Verbesserung des Arbitrums werden Anfang dieser Woche veröffentlicht.
Quelle und Copyright: © CoinMarketCap

Das Governance-Drama hat zu einem Preisverfall des ARB-Tokens geführt, der innerhalb von 24 Stunden um fast 5% gesunken ist und derzeit laut CoinMarketCap bei 1,21 USD gehandelt wird.

 


Abonnieren Sie Cryptonica.News
in sozialen Netzwerken

Die Materialien der Webseite Cryptonica handeln sich nicht um individuelle Anlageempfehlungen, und die darin genannten Finanzinstrumente oder -transaktionen entsprechen möglicherweise nicht Ihrem Anlageprofil und Ihren Anlagezielen (Erwartungen). Wir übernehmen keine Verantwortung für fehlende Fakten oder ungenaue Informationen in den Texten. Kryptowährungen sind finanzielle Vermögenswerte mit hohem Risiko und Volatilität, führen Sie immer Ihre eigene Untersuchung von Finanzinstrumenten durch und treffen Sie Ihre Entscheidung selbst. Bevor Sie Ihre Aktivitäten im Zusammenhang mit Kryptowährung durchführen, sollten Sie die in Ihrer Region und Ihrem Staat geltenden Gesetze studieren, verstehen und einhalten.


Wie nützlich war der Artikel für dich?
Vielen Dank für deine Bewertung!

Letzte News

Ähnliche artikel

Arbitrum (ARB)
$0,732158
-1,83%
NEM (XEM)
$0,01412524
0,23%
Sei (SEI)
$0,35527
0,8%

HowTo

HoneyPot auf Telegram: Wie erkennt man Betrüger
Top 5 Ton-basierte Spiele jenseits von Clicker-Spielen