19.05.2024
BTC66.312,0
ETH3.074,89
USDT1,0
BNB574,72
SOL168,49
USDC1,0
XRP0,510305
DOGE0,149569
BUSD1,003
Letzte News
Friend.tech. Prüfstand nach Kontroverse wegen Benutzerdaten
22.08.2023

Friend.tech. Prüfstand nach Kontroverse wegen Benutzerdaten

22.08.2023
4,3

Der Kryptowährungssektor hat aktiv über Friend.tech diskutiert, eine neue dezentrale Social-Media-Plattform, die die Branche innerhalb von 24 Stunden nach ihrem Debüt mit rekordverdächtigen Gebühren in Höhe von 1 Million US-Dollar erschüttert. Aber die Plattform steht jetzt in der Kritik, da ein Datenverstoß ans Licht kam.

Ein unbekannter Yearn Finance-Mitarbeiter namens Banteg enthüllte erhebliche Datenkompromisse. Diese Enthüllung auf GitHub enthüllt vertrauliche Details von über 101,000 Benutzern mit ihren Basis-Wallet-Adressen und den entsprechenden Twitter-handles.

101.183 Menschen haben Friend tech Zugang dazu gegeben, in ihrem Namen zu posten , zeigt die geleakte Datenbank  https://t.co/yYYDqzUoON

- banteg (@bantg) 21. August 2023

Er brachte auch ein besorgniserregendes Problem, dass mit Friend.Tech-Berechtigungen zu tun hat, heraus, das besagt, dass Benutzer Friend.Tech gewährt haben, in ihrem Namen Posts zu veröffentlichen, und dass vermutlich ohne ihres Wissens und ihrer Zustimmung.

Trotz der kürzlichen Einführung, war die Traktion von Friend.tech bemerkenswert. Die dezentrale Social-Media-Anwendung, ein Produkt des Teams hinter Stealcam, arbeitet auf dem Basis-Skalierungsnetzwerk von Coinbase für Ethereum. 

Mit dieser neuen Anwendung können Benutzer "Keys" (früher "Shares" genannt) kaufen und verkaufen, die mit ihren bevorzugten Twitter-Konten verknüpft sind. Diese Funktion bietet Aktionären einen einzigartigen Zugang zu privaten Chatrooms. Bemerkenswerterweise schossen die Engagementzahlen der Plattform innerhalb eines Tages nach ihrem Start in die Höhe. Beim Start der Anwendung am 10. August kam es am ersten Tag zu einer Serverüberlastung. Freund.tech meldete ein Benutzerengagement von 115,000 gemäß den jüngsten Blockchain-Daten von Dune.

Innerhalb von nur zehn Tagen nach dem Start erreichte die Gebührenerhebung der Plattform an einem einzigen Tag 1,7 Millionen US-Dollar, überschattete DeFi-Schwergewichte wie Lido und Uniswap und folgte nur Ethereum.

Dieser beeindruckende Anstieg wurde jedoch vom Skandal um Datenschutzverletzungen überschattet. Viele Benutzer haben vorwurfsvoll mit dem Finger auf Friend.Teck gezeigt, über das Finanzmodell der Plattform und ihre Fähigkeit, autonom zu twittern und zu retweeten gewarnt. Als sich die Sorgen verschärften, warnte eine Welle von Tweets die Benutzer, Friend.Tech einzuschränken und die Vorwürfe haben sich in der gesamten Twitter-Sphäre verbreitet.

Eine Sache, die du tun solltest, wenn du Friend.Tech verwendest, ist, den Zugriff auf X zu widerrufen.

Gehe zu Einstellungen, Sicherheit und Kontozugriff und klicke einfach auf widerrufen.

Du mussten es als erstest verbinden, aber du kannst es später widerrufen.

Friend.Tech hat dann keinen Zugriff mehr ... pic.twitter.com/ljsi6M06Ch

— Aylo (@alpha_pls) 21. August 2023

Das Friend.Tech-Team widersprach den Behauptungen über Datenschutzverletzungen. Sie argumentieren, dass die sogenannten "durchgesickerten" Daten immer öffentlich zugänglich waren, was dem Durchsuchen eines öffentlichen Twitter-Feeds gleichkommt. Um das Problem zu lösen, machte Friend.Tech eine offizielle Erklärung und spielte die Vorwürfe herunter: "Es ist vergleichbar damit, zu behaupten dass man gehackt wurde, nur indem man jemandes öffentliches Twitter sieht".

Dies ist nur jemand, der unsere öffentliche API scrapt, die die Zuordnung zwischen öffentlichen Brieftaschenadressen und öffentlichen Twitter-Benutzernamen zeigt.

Es ist, als würde man sagen, dass jemand Sie gehackt hat, indem man sich Ihren öffentlichen Twitter-Feed ansieht.

Unverantwortliche Berichterstattung von @TheBlock_ und @vishal4c https://t.co/GIXOWazqBk

— Friend.Tech (@friendtech) 21. August 2023

"Die zugrunde liegenden Daten sind öffentlich und jeder kann sie beim Lesen eines Block-Explorers herausfinden: Wenn man eine Aktie kauft, gehen 5% an das Wallet des Erstellers und er muss sein Wallet finanzieren", heißt es in dem Beitrag.
 


Abonnieren Sie Cryptonica.News
in sozialen Netzwerken

Die Materialien der Webseite Cryptonica handeln sich nicht um individuelle Anlageempfehlungen, und die darin genannten Finanzinstrumente oder -transaktionen entsprechen möglicherweise nicht Ihrem Anlageprofil und Ihren Anlagezielen (Erwartungen). Wir übernehmen keine Verantwortung für fehlende Fakten oder ungenaue Informationen in den Texten. Kryptowährungen sind finanzielle Vermögenswerte mit hohem Risiko und Volatilität, führen Sie immer Ihre eigene Untersuchung von Finanzinstrumenten durch und treffen Sie Ihre Entscheidung selbst. Bevor Sie Ihre Aktivitäten im Zusammenhang mit Kryptowährung durchführen, sollten Sie die in Ihrer Region und Ihrem Staat geltenden Gesetze studieren, verstehen und einhalten.


Wie nützlich war der Artikel für dich?
Vielen Dank für deine Bewertung!

Letzte News

Ähnliche artikel

Dash (DASH)
$29,06
-0,55%
Ethereum (ETH)
$3.074,89
-0,09%
NEM (XEM)
$0,03735093
-2,36%
Sei (SEI)
$0,521857
-4,28%
Uniswap (UNI)
$7,71
-1,67%

HowTo

Was ist DePIN in Krypto?
Wie kann man den nativen DeDust.io Token $SCALE staken?