25.06.2024
BTC61.882,0
ETH3.416,01
USDT1,0
BNB577,28
SOL138,02
USDC1,001
XRP0,477527
DOGE0,127779
BUSD0,999377

Nakamoto Satoshi

Nakamoto Satoshi

Satoshi Nakamoto ist ein Pseudonym, das von der unbekannten Person oder Gruppe verwendet wird, die die Kryptowährung Bitcoin erstellt hat. Die wahre Identität von Satoshi Nakamoto bleibt unbekannt, und es gab viele Versuche, die Person oder Gruppe hinter dem Pseudonym aufzudecken, aber keiner war erfolgreich

Persönliche Statistiken

Alter 48 (wahrscheinlich)
Reichtumsquelle Informatik, Kryptographie
Wohnort Japan (wahrscheinlich)
Staatsbürgerschaft Japan (wahrscheinlich)
Familienstand Unbekannt
Bildung Unbekannt

Karriere

Wer ist Satoshi Nakamoto? Satoshi Nakamoto ist ein Psyeudonym und ein Name, der gleichbedeutend mit der Entwicklung von Bitcoin ist. Die wahre Identität von Nakamoto bleibt jedoch ein Rätsel, da sich die Person oder Gruppe hinter dem Namen nie gemeldet hat.

Am 18. August 2008 wurde ein Domainname bitcoin.org und eine Website unter dieser Adresse registriert wurden. Einige Monate später, am 31.Oktober 2008, veröffentlichte Satoshi Nakamoto ein Whitepaper mit dem Titel "Bitcoin: Ein Peer-to-Peer Electronic Cash System", das den Rahmen für Bitcoin und die zugrunde liegende Blockchain-Technologie darlegte. Das Papier beschrieb eine dezentrale digitale Währung, die ohne einen zentralen Vermittler wie eine Bank von einem Benutzer zum anderen transferiert werden könnte. Nakamoto entwickelte und verbesserte die Bitcoin-Software weiter und veröffentlichte am 9. Januar 2009 die Version 0.1 der Software auf SourceForge. Er startete das Netzwerk, indem er den Genesis-Block von Bitcoin definierte, der eine Belohnung von 50 Bitcoins hatte.

Satoshi Nakamoto arbeitete in den frühen Tagen des Projekts weiter an Bitcoin, arbeitete mit anderen Entwicklern zusammen und verbesserte die Software. Er kommunizierte mit anderen Mitgliedern der Bitcoin-Community über Online-Foren und E-Mails, aber er war immer sehr privat und enthüllte nie seine wahre Identität.

Nakamotos Engagement für Bitcoin dauerte bis Dezember 2010, woraufhin er seine anerkannte Beteiligung an dem Projekt einstellte. Er gab Gavin Andresen die Kontrolle über das Quellcode-Repository und den Netzwerkalarmschlüssel, übertrug mehrere verwandte Domains an verschiedene prominente Mitglieder der Bitcoin-Community und stellte seine anerkannte Beteiligung an dem Projekt ein.

Viele Menschen wurden als mögliche Kandidaten für Satoshi Nakamoto identifiziert, darunter der Computerprogrammierer Dorian Nakamoto, der australische Unternehmer Craig Wright und der Informatiker Nick Szabo. Diese Behauptungen müssen jedoch noch bestätigt werden.

Vermögen

Schätzungen legen nahe, dass Nakamoto etwa 1 Million Bitcoins besitzen könnte, was rund 4,75% des Gesamtangebots entspräche. Bei einem aktuellen Marktwert von etwa 50.000 US-Dollar pro Coin würde dies ein erstaunliches Vermögen von 50 Milliarden US-Dollar bedeuten. Satoshi Nakamotos Vermögen jedoch bleibt unbekannt, da dies nur Gerüchte und Vermutung sind, die im Internet zu finden sind. 

Privatleben

Satoshi Nakamoto soll am 5. April 1975 geboren sein. Obwohl Nakamotos wahre Identität japanischer Herkunft ist und behauptet, in Japan zu leben, bleibt sie ein Rätsel, und mehrere Personen spekulieren, was wirklich hinter dem Namen steckt.

Die letzten Worte von Satoshi Nakamoto

Er soll in einer E-Mail an einen Bitcoin-Entwickler Mike Hearn geschrieben haben:

Ich habe mich anderen Dingen gewidmet. Es ist nun bei Gavin und Allen in guten Händen.

Satoshi Nakamoto


Michael Saylor

Michael Saylor

Michael J. Saylor ist ein amerikanischer Unternehmer, Autor und Geschäftsführer, der vor allem für die Mitbegründung von MicroStrategy, einem führenden Anbieter von Unternehmensanalyse- und Mobilitätssoftware, und für sein starkes Eintreten für Bitcoin und Kryptowährung bekannt ist

Naval Ravikant

Naval Ravikant

Naval Ravikant ist Unternehmer, Investor und Autor, der maßgeblich zur Technologiebranche beigetragen hat