25.07.2024
BTC64.480,0
ETH3.484,68
USDT1,0
BNB564,63
SOL157,29
USDC0,999778
XRP0,558942
DOGE0,131511
BUSD0,999891
Guides
​Was ist ein Cold Wallet? Die sicherste Krypto-Verwahrung
06.07.2023

​Was ist ein Cold Wallet? Die sicherste Krypto-Verwahrung

06.07.2023
4,2

Es gibt viele verschiedene Arten von Cold Storage Wallets, und dieser Guide hilft dir bei der Auswahl der Wallets, die deinen Anforderungen am besten entsprechen.

Hast du dich je gefragt: "Was ist ein Cold Wallet?", als du dich über Kryptosicherheit informiert hast? Bei der Erkundung der Möglichkeiten von Krypto ist die Selbstverwahrung eines der wichtigsten Themen, die zu berücksichtigen sind. Die Sicherheit von Kryptowährungen ist eine Herausforderung, und die Wahl der richtigen Wallet-Lösung ist unerlässlich. Eine der sichersten Optionen, die heute verfügbar sind, sind Cold Storage Wallets, die eine zusätzliche Sicherheitsebene bieten, indem private Schlüssel offline gehalten werden.

In diesem Artikel wird erklärt, was ein Cold Wallet ist, wie dass funktioniert und warum sie für die Kryptospeicherung so beliebt geworden ist. Egal, ob du Anfänger oder Krypto-Veteran bist, das Verständnis der Bedeutung von Cold Storage Wallets und deren effiziente Verwendung kann den Unterschied zwischen einem exzellenten Krypto-Erlebnis und einer vollständigen Katastrophe ausmachen.

Was ist ein Cold Wallet?

Ein Cold Wallet bezieht sich auf ein Kryptowährungsspeichersystem, das nicht mit dem Internet verbunden ist - im Wesentlichen handelt es sich um ein Offline-Wallet.  Cold Wallets werden oft als die sicherste Art von Wallets bei der Aufbewahrung von Kryptowährungen angesehen, da sie nicht anfällig für Fernangriffe von Hackern sind, die versuchen, auf dein Geld zuzugreifen. Durch die Verwendung einer Cold Storage Wallet kannst du sicher sein, dass deine privaten Schlüssel und andere vertrauliche Informationen geschützt bleiben.



Cold Wallets werden oft als Cold Storage Wallets bezeichnet, und es gibt verschiedene Arten dieser Wallets. Der beliebteste Typ ist das Hardware-Wallet, die deine privaten Schlüssel auf einem physischen Gerät wie einem USB-Laufwerk oder einer Festplatte speichert. Diese Geräte können sicher vom Internet getrennt und an einem sicheren Ort aufbewahrt werden. Zusätzlich zu diesen Geräten sind auch andere Ansätze möglich, die weniger kostspielig und nicht so technisch sind, die wir in Kürze untersuchen werden.

Das Hauptverständnis ist vorerst, dass Cold Wallets über das Internet zugänglich sind, aber stattdessen offline gespeichert werden. Dies unterscheidet sich von Hot Wallets, die mit dem Internet verbunden sind und anfällig für Remote-Angriffe sein können. Die Möglichkeit der Selbstverwahrung über Cold-Wallet-Lösungen ist einer der verlockendsten Aspekte der Blockchain-Technologie, und der Schlüssel zur Erreichung einer echten Dezentralisierung als zentrale Partei muss nicht involviert oder vertrauenswürdig sein.

Wie funktioniert ein Cold Wallet?

Ein Cold Wallet speichert deine privaten Schlüssel auf einem Offline-Gerät. Dies bedeutet, dass niemand, einschließlich Hacker und andere böswillige Akteure, ohne direkten physischen Zugriff auf Wallets auf dein Geld zugreifen kann. Der Hauptvorteil eines Cold Storage Wallet besteht darin, dass sie maximale Sicherheit für dein Geld bietet, da kein Risiko besteht, von einem entfernten Standort aus gehackt zu werden.

Die Funktionsweise von Cold Wallets hängt von dem Typ ab, den du verwendest. Beispielsweise speichert ein Hardware-Wallet deinen privaten Schlüssel auf einem USB-Laufwerk oder einer Festplatte, die sicher vom Internet getrennt und an einem sicheren Ort aufbewahrt werden kann. Diese Art von Wallet ist eine der beliebtesten, da sie Komfort mit hoher Sicherheit verbindet. Das Sichern deines Geräts durch Aufschreiben der damit verbundenen privaten Schlüssel ist ebenfalls eine gute Idee, um zusätzlichen Schutz zu gewährleisten.

Private Schlüssel oder Startphrasen sind normalerweise eine Liste von Wörtern, die du dir merken oder an einem sicheren Ort aufbewahren musst. Mit diesen Schlüsseln kannst du dann auf dein Wallet und dein Guthaben zugreifen. Wenn jemand Zugriff auf diese Schlüssel hat, kann er auch auf dein Wallet und dein Guthaben zugreifen. Daher ist es wichtig, sie sicher aufzubewahren und sie nicht mit anderen zu teilen. Es ist auch wichtig, sie nicht zu vergessen, denn wenn du dies tust, bleibt dein Geld unzugänglich. Dies ist einer der Nachteile von Cold Storage Wallets, aber sie können auch Diebstahl besser verhindern, wie bereits erwähnt, eine Verwahrung durch Dritte ist nicht erforderlich.

Wie verhindern Cold Wallets Diebstahl?

Die Verwendung von Cold Wallets für die Kryptospeicherung kann auf verschiedene Weise dazu beitragen, Diebstahl zu verhindern. Erstens, da das Wallet nicht online mit dem Internet verbunden ist, kann sie nicht von einem entfernten Standort aus gehackt werden. Solange private Schlüssel durch Phishing-Versuche oder andere böswillige Mittel durchgesickert sind. Dies verringert das Risiko, dass Hacker auf dein Geld zugreifen können. Aus diesem Grund ist es wichtig, deinen privaten Schlüssel nicht in Online-Dokumenten zu speichern, da diese leicht gehackt werden könnten. Dies unterscheidet sich von herkömmlichen Geldspeichersystemen, bei denen einem Dritten die Aufbewahrung von Vermögenswerten anvertraut werden kann. Wenn dieser Dritte kompromittiert wird, kann Geld gestohlen werden.

Zweitens verringert die Verwendung eines Geräts wie eines Hardware-Wallets mit High-End-Verschlüsselung und Zwei-Faktor-Authentifizierung das Risiko, dass jemand auf dein Geld zugreift, selbst wenn er physischen Zugriff auf dein Gerät hat. Durch die Verwendung von Passwörtern, Pins und anderen Formen der Authentifizierung kannst du sicher sein, dass dein Geld sicher ist. Sicherheitsebenen wie diese sind wichtig für diejenigen, die es ernst meinen mit dem Schutz ihrer Kryptowährungen.

Die Anonymität der Blockchain-Technologie trägt auch dazu bei, das Diebstahlrisiko zu verringern, da die Informationen der Benutzer nicht direkt mit deinem Geld verbunden ist. Dies macht es böswilligen Akteuren viel schwerer, bestimmte Personen anzugreifen und ihr Geld zu stehlen. Im Vergleich zu Bank- oder Kreditkarteninformationen sind Krypto-Wallets aufgrund der zusätzlichen Schutzschicht, die die Privatsphäre bietet, weitaus sicherer. 

Namen, Adressen oder andere persönliche Informationen werden nicht angehängt, sondern eine öffentliche Adresse, die aus zufälligen Zeichen besteht, wird für jede Transaktion öffentlich in der Blockchain geteilt. Diese Transparenz mit Datenschutz macht die Blockchain-Technologie so sicher und warum sie für die Speicherung von Assets immer beliebter wird.

Schließlich können Cold Wallets auch dazu beitragen, Diebstahl durch die Verwendung von Transaktionen mit mehreren Signaturen zu verhindern. Diese Art von Transaktion erfordert mehr als eine Unterschrift, um eine Transaktion abzuzeichnen, wodurch verhindert wird, dass eine einzelne Person ohne Erlaubnis auf dein Geld zugreift. Dies bietet eine zusätzliche Sicherheitsebene und erschwert Hackern oder böswilligen Akteuren den Zugriff auf dein Geld. Obwohl nicht alle Cold Wallets diese Funktion bieten, tun dies einige, und es lohnt sich, sie zu nutzen, wenn dein Wallet dies tut, wenn du Kapitalvermögen wie ein Familienbusiness aufbewahrst.

Arten von Cold Wallets

Paper Wallets

Ein Paper Wallet ist eine der ältesten und sichersten Formen des Cold Storage. Dabei werden deine privaten Schlüssel auf ein Blatt Papier gedruckt, das dann an einem sicheren Ort aufbewahrt und bei Bedarf abgerufen werden kann. Diese Art von Wallet kann auch verwendet werden, um andere wichtige Informationen wie Passwörter oder sichere Nachrichten zu speichern.

Hardware Wallets

Eine Hardware Wallet ist ein physisches Gerät, auf dem deine Seed-Phrase/privaten Schlüssel aktiv gespeichert sind. Diese Art von Cold Storage bietet zusätzliche Sicherheit, da das Gerät offline bleibt und einfach vom Internet getrennt werden kann. Einige der beliebtesten Hardware Wallets sind das Ledger Nano S, Trezor One und KeepKey, die verschiedene Funktionen wie Transaktionen mit mehreren Signaturen oder einfache Backups bieten.

Sound Wallets

Sound Wallets sind eine andere Art von Cold Storage. Dabei werden deine privaten Schlüssel in einer Audiodatei wie einer Audio- oder Videodatei aufgezeichnet, die dann auf einem Offline-Gerät gespeichert werden kann. Diese Art von Wallet ist besonders nützlich für diejenigen, die möglicherweise keinen Zugriff auf Papier oder eine Hardware Wallet haben, aber dennoch ihr Geld sicher aufbewahren möchten.

Deep Cold Storage

Unannehmlichkeiten zu schaffen, kann dazu beitragen, zusätzliche Sicherheit für dein Geld zu bieten. Deep Cold Storage beinhalten die Aufbewahrung deiner privaten Schlüssel an einem sicheren Ort, der nicht leicht zugänglich ist, aber bei Bedarf abgerufen werden kann. Zum Beispiel, die Schlüssel in einem Safe zu vergraben oder sie an einem weit entfernten Ort in einem nicht oft besuchten Anwesen aufzubewahren. Diese Art von Speicherlösung ist nicht für die regelmäßige Verwendung gedacht, da sie unpraktisch sein kann, aber sie bietet eine zusätzliche Sicherheitsebene.

Offline Software Wallets

Offline Software Wallets können auch für Cold Storage verwendet werden. Diese Art von Wallet kann auf einem Computer ausgeführt werden, der nicht mit dem Internet verbunden ist, was zusätzliche Sicherheit bietet und das Risiko von Online-Angriffen ausschließt. Im Gegensatz zu Hardware benötigen Software-Wallets, die nicht online verbunden sind, kein physisches Gerät, können aber dennoch als sichere Speicherlösung dienen.

Cold Wallet vs Hot Wallet

Wenn es um die Aufbewahrung von Krypto geht, gibt es zwei Haupttypen von Wallets, die als Cold Wallet Sorage-Lösungen und Hot-Wallets bekannt sind. Wenn du die Unterschiede zwischen diesen beiden Typen verstehst, kannst du sicher sein, dass dein Geld sicher aufbewahrt wird und nur dann darauf zugegriffen wird, wenn du es benötigst.

Ein Hot Wallet ist ein beliebiges Wallet, das mit dem Internet verbunden ist und für alltägliche Transaktionen oder den Handel an Börsen verwendet werden kann. Hot Wallets sind bequemer und leichter zugänglich als Cold Wallets, aber sie sind auch weniger sicher, da sie ständig potenziellen Online-Angriffen ausgesetzt sind. Web3-Anwendungen wie Metal Mask gelten als Hot Wallets, da sie Gelder online speichern. Obwohl sie anfällig für Online-Hacks sind, bieten sie eine einfache Möglichkeit, auf Apps oder Token-Gated-Websites zuzugreifen.

Cold Wallets hingegen speichern private Schlüssel offline und sind somit weniger anfällig für Angriffe von böswilligen Akteuren. Sie bieten ein höheres Sicherheitsniveau, erfordern jedoch mehr Aufwand und Unannehmlichkeiten beim Zugriff auf sie. Cold Wallets können Hardware-, software- oder papierbasierte Wallets sein und sind die bevorzugte Wahl für die Aufbewahrung großer Geldbeträge. Sie verfügen über zusätzliche Sicherheitsebenen wie Zwei-Faktor-Authentifizierung oder Transaktionen mit mehreren Signaturen, die sie noch sicherer machen. Cold Storage-Lösungen bieten auch eine Möglichkeit, Token zu speichern, die an Börsen möglicherweise nicht unterstützt werden, wodurch es einfacher wird, den Überblick über dein Geld zu behalten.

Ledger Nano X hardware wallet
Quelle und Copyright © Ledger

Der beste Weg, um über die Unterschiede zwischen Hot Wallets und Cold Wallets zu vergleichen, ist Bequemlichkeit vs Sicherheit. Hot Wallets sind bequem, aber weniger sicher, während Cold Wallets ein höheres Maß an Sicherheit bieten, aber mehr Aufwand und Unannehmlichkeiten erfordern. Hot Wallets eignen sich besser zum Speichern kleiner Mengen an Krypto, die häufig verwendet werden, während Cold Wallets für größere Mengen verwendet werden sollten, auf die nicht regelmäßig zugegriffen werden muss. Letztendlich haben beide Arten von Wallets ihre eigenen Vorteile und können in verschiedenen Situationen verwendet werden, je nachdem, wie viel Geld gespeichert wird und wie oft auf sie zugegriffen werden muss. Hier ist eine Zusammenfassung der Unterschiede zwischen diesen beiden Arten von Krypto-Wallets:

Hot Wallets

  • Mit dem Internet verbunden
  • Einfacher und bequemer zu bedienen
  • Weniger sicher, da sie ständig potenziellen Online-Angriffen ausgesetzt sind
  • Am besten für kleine Mengen von Krypto, die häufig verwendet werden.

Cold Wallets

  • Nicht mit dem Internet verbunden
  • Sicherer, erfordern jedoch mehr Aufwand und Unannehmlichkeiten beim Zugriff auf sie
  • Kann Hardware-, Software- oder papierbasierte Wallets sein
  • Die bevorzugte Wahl für die Aufbewahrung großer Geldbeträge
  • Zusätzliche Sicherheitsebenen wie Zwei-Faktor-Authentifizierung oder Transaktionen mit mehreren Signaturen.

Warum brauchst du ein Cold Wallet?

Cold Wallets sind eine effektive Möglichkeit, Kryptowährungen sicher aufzubewahren und bieten mehr Kontrolle über dein Geld als Hot Wallets.

Cold Storage Wallets entsprechen dem Ethos der Dezentralisierung und ermöglichen es Einzelpersonen, die volle Kontrolle über ihr Geld zu übernehmen, ohne sich auf eine Drittverwahrstelle verlassen zu müssen.

Einige Cold Wallets ermöglichen auch Transaktionen mit mehreren Signaturen, sodass mehrere Personen auf Gelder zugreifen können, ohne die Sicherheit zu beeinträchtigen. Diese Funktionen machen sie ideal für diejenigen, die ihre Kryptowährungs-Assets sicher aufbewahren möchten und sich keine Sorgen über Diebstahl oder Cyberkriminalität machen müssen. Mit dem steigenden Wert von Krypta-Assets wird ein zuverlässiges Cold Storage Wallet für diejenigen, die es mit Krypto-Investitionen ernst meinen, immer wichtiger.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Cold Wallets einige technische Kenntnisse erfordern, um sie korrekt einzurichten. Obwohl sich der Lernprozess am Ende lohnt, ist es dennoch wichtig zu überlegen, ob du die Zeit und Geduld hast, den richtigen Umgang mit diesen Wallets zu erlernen. Letztendlich liegt die Entscheidung bei dir, aber es wird dringend empfohlen, sich mit Self-Storage wohl und kompetent zu fühlen, da staatliche Beschlagnahmungen, Hacks von Drittanbietern und andere Risiken nicht ausgeschlossen werden können. Zusammenfassend sind hier die Gründe, warum du ein Cold Wallet-Gerät zur Sicherung deiner Kryptofonds benötigst:

  • Cold Wallets bieten erhöhte Sicherheit, da sie nicht mit dem Internet verbunden sind und daher nicht aus der Ferne gehackt werden können.
  • Die Privatsphäre wird erhöht, da für jede Transaktion öffentliche Adressen verwendet werden, wodurch es schwieriger wird, nachzuverfolgen, wem das Geld gehört.
  • Transaktionen mit mehreren Signaturen werden unterstützt, sodass mehrere Überprüfungen möglich sind, bevor eine Transaktion genehmigt wird.
  • Cold Wallets stellen sicher, dass du die volle Kontrolle über dein Geld hast, ohne sich auf Drittverwahrer verlassen zu müssen.
  • Sie sind eine zuverlässige Möglichkeit, Kryptowährungen zu speichern und zu schützen.

Häufig gestellte Fragen

Ist Cold Storage am besten für Kryptowährung geeignet?

Ja, Cold Storage ist der beste Weg, um Kryptowährungen aufzubewahren. Da sie nicht mit dem Internet verbunden sind, können Hacker nicht aus der Ferne darauf zugreifen, und solange der physische Zugriff eingeschränkt ist, ist dein Geld sicher. Cold Storage macht auch die Verwahrung von Geld durch Dritte überflüssig und bietet den Benutzern die vollständige Kontrolle. 

Wie übertrage ich Krypto in eine Cold Wallet?

Das Übertragen von Krypto in eine Cold Wallet ist einfach. Generiere zunächst eine Adresse in dem Wallet, in der du dein Geld mit der Software deines  Cold Wallets aufbewahren möchtest. Sende dann dein Krypto von der Börse oder eines anderen Wallets an die angegebene Adresse. Sobald du eine Bestätigung der Überweisung erhalten hast, wird dein Geld sicher aufbewahrt.

Kann ein Cold Wallet gehackt werden?

Nein, Cold Wallets können nicht gehackt werden, da sie nicht mit dem Internet verbunden sind. Wenn jedoch jemand physischen Zugriff auf dein Wallet hat und deine privaten Schlüssel oder Startphrase kennt, kann er auf dein Geld zugreifen. Psychologische Hacks, die dazu führen, dass Opfer ihre privaten Informationen preisgeben, können weiterhin verwendet werden, um Zugang zu erhalten. Bleib vorsichtig! 

Was passiert, wenn du eine Cold Wallet verlierst?

Wenn du dein Cold Wallet verlierst, kannst du nicht mehr auf das darauf gespeicherte Geld zugreifen, es sei denn, du hast eine Sicherungskopie der damit verbundenen privaten Schlüssel oder Startphrase. Es ist wichtig, dein Wallet zu sichern, indem du die damit verbundenen privaten Schlüssel aufschreibst, damit du bei Verlust oder Beschädigung wieder auf dein Geld zugreifen kannst.

Wie verkaufe ich Krypto aus einem Cold Wallet?

Um Krypto aus einem Cold Wallet zu verkaufen, musst du das Geld zurück an eine Börse oder ein anderes Online-Wallet überweisen. Sobald das Geld überwiesen wurde, kannst du auf die Handelsplattform der Börse zugreifen und die Krypto für Fiat oder andere Kryptowährungen verkaufen. Einige Cold Storage-Geräte verfügen über integrierte Funktionen, mit denen Benutzer Trades einfach über die zugehörige App ausführen können.

Wie nützlich war der Artikel für dich?
Vielen Dank für deine Bewertung!

Abonnieren Sie Cryptonica.News
in sozialen Netzwerken

Die Materialien der Webseite Cryptonica handeln sich nicht um individuelle Anlageempfehlungen, und die darin genannten Finanzinstrumente oder -transaktionen entsprechen möglicherweise nicht Ihrem Anlageprofil und Ihren Anlagezielen (Erwartungen). Wir übernehmen keine Verantwortung für fehlende Fakten oder ungenaue Informationen in den Texten. Kryptowährungen sind finanzielle Vermögenswerte mit hohem Risiko und Volatilität, führen Sie immer Ihre eigene Untersuchung von Finanzinstrumenten durch und treffen Sie Ihre Entscheidung selbst. Bevor Sie Ihre Aktivitäten im Zusammenhang mit Kryptowährung durchführen, sollten Sie die in Ihrer Region und Ihrem Staat geltenden Gesetze studieren, verstehen und einhalten.

KeepKey Ledger MetaMask Trezor


Ähnliche artikel

Gate (GT)
$7,68
0,23%
Holo (HOT)
$0,00192513
4,19%
NEM (XEM)
$0,01412524
0,23%
Sei (SEI)
$0,35527
0,8%
TRON (TRX)
$0,136309
-0,43%

News

Bitcoin klettert über $66,000

Bitcoin stieg auf ein zweiwöchiges Hoch von $63.000

HowTo

HoneyPot auf Telegram: Wie erkennt man Betrüger
Top 5 Ton-basierte Spiele jenseits von Clicker-Spielen