25.06.2024
BTC60.745,0
ETH3.362,73
USDT0,999052
BNB569,8
SOL137,18
USDC0,999845
XRP0,474783
DOGE0,122084
BUSD0,998084
Guides
Was sind Stablecoins: Alles was du darüber wissen solltest
20.06.2023

Was sind Stablecoins: Alles was du darüber wissen solltest

20.06.2023
4,5

Erfahre mehr über Stablecoins, wie sie funktionieren und welche Typen verfügbar sind. Cryptonica bietet detaillierte Informationen zu den beliebtesten Stablecoins, den Vor- und Nachteilen von Stablecoins und vielem mehr.

Stablecoins sind eine Art Kryptowährung, die in letzter Zeit an Popularität gewonnen hat. Sie sind so konzipiert, dass sie an einen bestimmten Vermögenswert wie den US-Dollar oder Gold gebunden sind, um die Volatilität zu verringern und eine alternative Form der digitalen Währung bereitzustellen. Also, wenn du nach Antworten suchst, was ein Stablecoin ist oder mehr darüber erfahren möchtest - lese weiter!

Was sind Stablecoins?

Stablecoins sind eine Form der Kryptowährung, die entwickelt wurde, um der inhärenten Volatilität traditioneller Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum entgegenzuwirken. Im Gegensatz zu diesen volatilen digitalen Assets zielen Stablecoins darauf ab, einen stabilen Wert zu erhalten, indem sie ihren Wert an eine externe Referenz binden, typischerweise eine Fiat-Währung wie den US-Dollar oder eine Ware wie Gold.

Das Hauptziel von Stablecoins besteht darin, die Vorteile von Kryptowährungen, wie z. B. schnelle und sichere Transaktionen, bereitzustellen und gleichzeitig die Preisschwankungen zu minimieren, die sie als Tauschmittel oder Wertaufbewahrungsmittel unzuverlässig machen können. Indem Stablecoins ihren Wert an einen stabilen Vermögenswert binden, zielen sie darauf ab, Stabilität und Vorhersagbarkeit zu bieten, wodurch sie für alltägliche Transaktionen, Überweisungen und Finanzanwendungen besser geeignet sind.

Wie es funktioniert

Stablecoins werden in der Regel auf einer Blockchain-Plattform erstellt und verfügen in der Regel über dieselben Funktionen wie andere Kryptowährungen, z. B. Dezentralisierung, Unveränderlichkeit und hohe Sicherheit. Der Hauptunterschied zwischen Stablecoins und anderen Kryptowährungen besteht darin, dass der Wert einer Stablecoin an einen externen Referenzpunkt gebunden ist.



Um dies zu erreichen, verwenden die meisten Stablecoin-Emittenten ein besichertes System, bei dem die Kryptowährung durch ein in Reserven gehaltenes Reservevermögen abgesichert ist. Dieses Reservevermögen kann alles sein, von Fiat-Währungen wie US-Dollar bis hin zu Rohstoffen wie Gold oder anderen Kryptowährungen. Wenn Benutzer Stablecoins übertragen, tauschen sie ein digitales Asset aus, das durch ein in Reserven gehaltenes reales Asset abgesichert ist.

Warum sind Stablecoins so wichtig?

Bitcoin und andere wichtige Kryptowährungen haben in den letzten Jahren unglaubliche Gewinne erzielt. Diese digitalen Vermögenswerte bleiben jedoch aufgrund ihres begrenzten Angebots und der unvorhersehbaren Marktstimmung sehr volatil.



Darüber hinaus sind Stablecoins eine Brücke zwischen traditionellen Fiat-Währungen und digitalen Assets. Sie können verwendet werden, um grenzüberschreitende Zahlungen schnell, sicher und ohne Bankkonten oder Finanzintermediäre zu senden. Stablecoins ermöglichen auch den Zugang zu DeFi-Diensten (dezentrale Finanzen), die in traditionellen Bankensystemen sonst nicht verfügbar sind.

Schließlich ermöglichen die Versandfähigkeit und der digitale Charakter von Stablecoins neue Formen von Finanzprodukten und -dienstleistungen, die mit Fiat-Währungen nicht möglich sind. Beispielsweise können Stablecoins für programmierbares Geld verwendet werden, sodass Benutzer Zahlungen automatisieren, mehrere Konten und Währungen verknüpfen oder sogar Dividenden auszahlen können.

Welche Arten von Stablecoins gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Stablecoins, jede mit einem eigenen Mechanismus zur Aufrechterhaltung der Preisstabilität. Einige Stablecoins sind durch Reserven des Basiswerts gedeckt, z.B. das Halten eines entsprechenden Betrags in US-Dollar auf einem Bankkonto für jede im Umlauf befindliche Stablecoin. Andere verlassen sich auf Algorithmen und intelligente Verträge, um Angebot und Nachfrage der Stablecoin zu regulieren und sicherzustellen, dass ihr Wert stabil bleibt.



Fiat-besicherte Stablecoins

Fiat-besicherte Stablecoins sind die häufigste Art von Stablecoins. Sie sind durch Reserven von Fiat-Währungen wie dem US-Dollar gedeckt und halten daher ein Eins-zu-Eins-Verhältnis zum Basiswert ein. Wenn zum Beispiel eine US-Dollar-Stablecoin im Umlauf ist, würde sie durch einen US-Dollar auf einem Bankkonto gedeckt sein. Diese Art von Stablecoin bietet Stabilität und Zuverlässigkeit, führt aber auch zu Vertrauen zwischen Benutzern und Dritten, die für die Verwaltung der Reserven verantwortlich sind. 

Kryptowährung-Besicherte Stablecoins 

Reserven einer anderen Kryptowährung, wie Ethereum oder Bitcoin-gestützte kryptowährungsbesicherte Stablecoins. Diese digitalen Assets werden verwendet, um den Wert der Stablecoin zu sichern und sicherzustellen, dass ihr Preis stabil bleibt. Diese Art von Stablecoin bietet einen höheren Grad an Dezentralisierung als fiat-besicherte Coins, da sie nicht auf Dritte angewiesen ist, um die Reserven zu verwalten. Es birgt jedoch auch ein zusätzliches Risiko aufgrund der Volatilität des Basiswerts. 

Rohstoffbesicherte Stablecoins

Rohstoffbesicherte Stablecoins sind durch Rohstoffreserven wie Gold oder Silber gedeckt, die zur Aufrechterhaltung der Stabilität der Stablecoins verwendet werden. Diese Art von Stablecoin kann zusätzliche Sicherheit bieten, da der zugrunde liegende Vermögenswert physisch und weniger anfällig für externe Faktoren ist. Diese Stablecoins erfordern jedoch auch Vertrauen, da sie sich bei der Verwaltung der Reserven auf Dritte verlassen. 

Algorithmische Stablecoins

Algorithmen statt realer Vermögenswerte unterstützen algorithmische Stablecoins. Sie verwenden Smart Contracts und automatisierte Protokolle, um die Lieferung des Stablecoins zu regulieren und seine Preisstabilität aufrechtzuerhalten. Dieser Stablecoin-Typ ist dezentral und nicht an reale Vermögenswerte gebunden. Algorithmische Stablecoins werden als Alternative zu fiat-gestützten Stallmünzen angesehen, da sie eine kostengünstigere Möglichkeit zur Aufrechterhaltung der Preisstabilität bieten. Die beliebteste algorithmische Stablecoin ist MakerDAO, die ein Ethereum-basiertes Protokoll verwendet, um ein Token namens DAI auszugeben und zu verwalten.



Was sind die beliebtesten Stablecoins?

Die beliebtesten Stablecoins sind Tether (USDT), USD Coin (USDC) und Dai (DAI). Hier ist eine kurze Übersicht über jeden:

Quelle und Copyright © Tether

Tether

Tether ist ein Stablecoin, der 2014 mit dem Ziel eingeführt wurde, Stabilität und Komfort zu bieten, indem ihr Wert an den US-Dollar gebunden wird. Es arbeitet mit der Blockchain-Technologie anderer Kryptowährungen, hauptsächlich des Ethereum-Netzwerks, und verwendet ein System namens "Tokenisierung", um ein Verhältnis von 1: 1 zwischen seinen Token (USDT) und dem US-Dollar aufrechtzuerhalten. Obwohl Tether einigen Kontroversen und regulatorischen Prüfungen in Bezug auf seine Reserven und Transparenz ausgesetzt war, bleibt Tether eine der am häufigsten verwendeten Stablecoins auf dem Kryptowährungsmarkt und ist eine beliebte Wahl für Händler, Investoren und Börsen.

Quelle und Copyright © Circle

USD-Coin

USD-Coin (USDC) ist ein fiat-gestützter Stablecoin, die vom Centre Consortium, einem Joint Venture zwischen Coinbase und Circle, ins Leben gerufen wurde. Es ist 1: 1 zum US-Dollar gedeckt und wurde geprüft, um sicherzustellen, dass seine Reserven ordnungsgemäß verwaltet werden. USDC ist mit Ethereum und anderen modernen Blockchains kompatibel und hat sich in den letzten Jahren schnell als zuverlässige Form der digitalen Währung durchgesetzt. USDC ist Open Source und kostenlos zu verwenden, was es für viele Benutzer zu einer attraktiven Option macht.

Quelle und Copyright © MakerDao

Dai 

Dai ist ein algorithmischer Stablecoin, der 2015 von MakerDAO eingeführt wurde. Im Gegensatz zu anderen fiat-gestützten Stablecoins ist es nicht durch reale Vermögenswerte abgesichert und stützt sich stattdessen auf Smart Contracts, um seine Preisstabilität aufrechtzuerhalten. Dai ist eine vollständig dezentrale Kryptowährung, die auf der Ethereum-Blockchain basiert und als Tauschmittel verwendet werden soll, sodass Benutzer Zahlungen schnell und sicher senden können, ohne Bankkonten oder Finanzintermediäre zu benötigen. Darüber hinaus kann es für den Zugriff auf DeFi-Dienste verwendet werden, die in herkömmlichen Bankensystemen sonst nicht verfügbar sind. 

Hinweis: Es gibt viele andere beliebte Kryptowährungen, darunter Binance USD (BUSD), TrueUSD (TUSD) und Paxos Standard (PAX), die alle an den US-Dollar gebunden sind und ähnliche Funktionen bieten. Jede dieser Stablecoins hat seine eigenen Vor- und Nachteile, daher sollten Benutzer diejenige recherchieren und auswählen, die ihren Bedürfnissen am besten entspricht. 

Vorteile von Stablecoins

Stablecoins bieten mehrere Vorteile gegenüber anderen Formen digitaler Währungen. 

  • Preisstabilität: Stablecoins sind so konzipiert, dass sie unabhängig von den Marktbedingungen einen konstanten Preis beibehalten, was sie zu einer attraktiven Wahl für Händler und Investoren macht. Dies schützt die Benutzer vor der Volatilität anderer Kryptowährungen wie Bitcoin, bei denen es innerhalb weniger Minuten zu erheblichen Kursschwankungen kommen kann. 
  • Bessere Zugänglichkeit: Stablecoins ermöglichen Benutzern einen einfacheren Zugang zum Kryptowährungsmarkt, da sie sich nicht mit komplizierten Börsen befassen oder sich um Preisschwankungen kümmern müssen. Dies macht sie besonders attraktiv für diejenigen, die Kryptowährungen für Zahlungen oder Überweisungen verwenden möchten. 
  • Dezentralisierung: Einige Stablecoins sind vollständig dezentralisiert und verlassen sich nicht auf Dritte oder Vermittler. Dies gibt den Benutzern eine bessere Kontrolle über ihre Gelder und ermöglicht es ihnen, die Vorteile von Kryptowährungen ohne das Risiko von Preisschwankungen zu nutzen. 
  • Niedrigere Gebühren: Da Stablecoins nicht der gleichen Volatilität unterliegen wie andere Kryptowährungen, haben sie tendenziell niedrigere Transaktionsgebühren als herkömmliche Zahlungsnetzwerke. Darüber hinaus erfordern viele Stablecoin-Transaktionen keine zusätzlichen Gebühren oder Gaskosten, was sie für die Benutzer kostengünstiger macht. 
  • Schnellere Transaktionen: Stablecoins können die Geschwindigkeit und Sicherheit der Blockchain-Technologie nutzen, was schnellere Zahlungen und ein geringeres Risiko ermöglicht. 

Nachteile von Stablecoins

Trotz ihrer vielen Vorteile haben Stablecoins auch einige Nachteile, die Benutzer vor einer Investition beachten sollten. 

  • Hohe Einstiegskosten: Für einige Stablecoin-Projekte ist ein erheblicher Kapitalbetrag erforderlich, wodurch sie für viele Benutzer unzugänglich sind. Da reale Vermögenswerte sie unterstützen, besteht außerdem das Risiko von Verlusten, wenn der Vermögenswert nicht an Wert gewinnt. 
  • Fehlende Regulierung: Da Stablecoins dezentral sind und oft außerhalb traditioneller Bankensysteme operieren, unterliegen sie möglicherweise weniger Vorschriften als andere Formen der digitalen Währung. Dies bedeutet, dass Benutzer bei der Verwendung besonders wachsam sein müssen, da sie nicht das gleiche Schutzniveau wie herkömmliche Währungen haben. 
  • Kontrahentenrisiko: Bei einigen Stablecoins können Benutzer einem Kontrahentenrisiko ausgesetzt sein, wenn der Emittent seine Reserven nicht ordnungsgemäß verwaltet oder sichert. Daher ist es wichtig, das Projekt zu recherchieren und zu verstehen, bevor Sie in eine stabile Münze investieren. 
  • Ponzi-systeme: Wie bei jeder neuen Technologie besteht das Risiko, dass einige Stablecoin-Projekte betrügerisch oder Ponzi-systeme sind.

Hinweis: Auf jeden Fall gibt es viele Vor- und Nachteile für Stablecoins, aber es ist wichtig, alle Faktoren zu berücksichtigen, bevor Sie investieren oder irgendeine Form von Kryptowährung verwenden.

Regulierung von Stablecoins

Die Aufsichtsbehörden intensivieren ihre Prüfung von Stablecoins aufgrund der raschen Expansion des 130-Milliarden-Dollar-Marktes und äußern Bedenken hinsichtlich ihrer möglichen Auswirkungen auf das gesamte Finanzsystem. Im Oktober 2021 empfahl die Internationale Organisation der Wertpapieraufsichtsbehörden (IOSCO), dass Stablecoins neben Zahlungssystemen und Clearingstellen Vorschriften ähnlich der Finanzmarktinfrastruktur unterworfen werden sollten. Die vorgeschlagenen Vorschriften zielen in erster Linie auf Stablecoins ab, die die Aufsichtsbehörden für systemrelevant halten, da sie die Fähigkeit besitzen, Zahlungs- und Abwicklungstransaktionen zu stören. Darüber hinaus setzen sich Politiker zunehmend für eine strengere Überwachung von Stablecoins ein. Zum Beispiel forderte Senatorin Cynthia Lummis (R-Wyoming) im September 2021 Routineprüfungen von Stablecoin-Emittenten, während andere Durchführungsvorschriften unterstützen, die denen ähneln, die traditionellen Banken innerhalb des Sektors auferlegt werden.

Darüber hinaus unterliegen Stablecoins wie andere Kryptowährungen je nach Gerichtsbarkeit einer Reihe von Vorschriften. In den USA hat die SEC Richtlinien für Digital Asset-Projekte herausgegeben, die Stablecoins ausgeben wollen, und einige Länder haben sogar eigene regulatorische Rahmenbedingungen für sie geschaffen. Darüber hinaus verlangen viele Börsen, dass Benutzer beim Handel mit Stablecoins die Protokolle zur Bekämpfung von Geldwäsche (AML) und Know-your-Customer (KYC) einhalten.



Schließlich werden die Regulierungsbehörden mit dem Wachstum und der Reife der Kryptowährungsbranche wahrscheinlich ihre Aufsicht über den Sektor verstärken, um die Verbraucher zu schützen. Daher sollten Benutzer die geltenden Vorschriften recherchieren und verstehen, bevor sie irgendeine Form von digitaler Währung investieren oder verwenden.

Die Zukunft der Stablecoins

Der Aufstieg von Stablecoins in den letzten Jahren ist ein Beweis für ihr Potenzial als alternative Form der digitalen Währung. Sie bieten nicht nur die Vorteile von Krypto wie Sicherheit und Dezentralisierung, sondern bieten Benutzern auch die Möglichkeit, auf DeFi-Dienste zuzugreifen, ohne das Risiko von Preisschwankungen oder die Abhängigkeit von Finanzintermediären. 

Darüber hinaus könnte die zunehmende Kontrolle und Regulierung von Stablecoins für mehr Vertrauen in den Sektor sorgen, was zu einer breiteren Akzeptanz führen könnte. Darüber hinaus dürfte die verstärkte Beteiligung von Regierungen und Zentralbanken weitere Innovationen in diesem Bereich vorantreiben, da sie nach Möglichkeiten suchen, Stablecoins für verschiedene Anwendungen wie Zahlungen und Überweisungen zu nutzen. 

Letztendlich ist klar, dass Stablecoins eine glänzende Zukunft vor sich haben. Wenn die Benutzer mit dem Konzept vertrauter werden und die Vorteile verstehen, werden sie wahrscheinlich als alternative Form der digitalen Währung weiter an Popularität gewinnen.

Fazit

Stablecoins sind eine neue und aufstrebende Form der Kryptowährung, die das Potenzial hat, die Art und Weise, wie wir Geld verwenden, zu revolutionieren. Sie bieten die gleichen Vorteile wie andere Kryptowährungen, wie Sicherheit und Dezentralisierung, und bieten den Benutzern gleichzeitig die Stabilität traditioneller Assets. Darüber hinaus hat die verstärkte Beteiligung von Regierungen und Justizbehörden zu einer stärkeren Kontrolle und Regulierung geführt, was das Vertrauen in den Sektor stärken könnte. Letztendlich ist klar, dass Stablecoins eine glänzende Zukunft vor sich haben und in den kommenden Jahren zu einem wichtigen Bestandteil des globalen Finanzsystems werden könnten. 

Häufig gestellte Fragen

Was ist der Zweck von Stablecoin?

Der Zweck einer Stablecoin besteht darin, den Benutzern die Vorteile von Krypto (Sicherheit und Dezentralisierung) zu bieten und ihnen gleichzeitig die Stabilität traditioneller Vermögenswerte wie Fiat-Währungen zu bieten.

Welcher ist der beste Stablecoin?

Die beste Stablecoin hängt von den individuellen Bedürfnissen und Vorlieben ab. Zu den beliebtesten Stablecoins gehören jedoch Tether (USDT), USDC, DAI und Binance USD (BUSD). Darüber hinaus sollten Benutzer das Projekt recherchieren und verstehen, bevor sie in Stablecoins investieren. 

Haben Stablecoins irgendwelche Nachteile?

Stablecoins haben einige Nachteile, wie z. B. das Gegenparteirisiko, wenn der Emittent seine Reserven nicht ordnungsgemäß verwaltet, und das Fehlen von Vorschriften im Vergleich zu traditionellen Währungen. Es besteht auch das Risiko, dass einige Stablecoin-Projekte betrügerische oder Ponzi-Systeme sind. Benutzer sollten das Projekt recherchieren und verstehen, bevor sie in einen Stablecoin investieren. 

Warum sind Stablecoins so beliebt geworden?

Stablecoins werden immer beliebter, da sie eine Möglichkeit bieten, Transaktionen ohne die Volatilität anderer Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum durchzuführen. Darüber hinaus können sie als Absicherung gegen die Volatilität anderer Kryptowährungen dienen und eine alternative Form der digitalen Währung darstellen. Schließlich bieten sie auch Zugang zu globalen Märkten mit viel niedrigeren Transaktionsgebühren im Vergleich zu herkömmlichen Zahlungsmethoden. Letztendlich bieten Stablecoins eine Kombination von Merkmalen, die sie zu einer attraktiven Alternative zu traditionellen Währungen und digitalen Assets gemacht haben.

Wie nützlich war der Artikel für dich?
Vielen Dank für deine Bewertung!

Abonnieren Sie Cryptonica.News
in sozialen Netzwerken

Die Materialien der Webseite Cryptonica handeln sich nicht um individuelle Anlageempfehlungen, und die darin genannten Finanzinstrumente oder -transaktionen entsprechen möglicherweise nicht Ihrem Anlageprofil und Ihren Anlagezielen (Erwartungen). Wir übernehmen keine Verantwortung für fehlende Fakten oder ungenaue Informationen in den Texten. Kryptowährungen sind finanzielle Vermögenswerte mit hohem Risiko und Volatilität, führen Sie immer Ihre eigene Untersuchung von Finanzinstrumenten durch und treffen Sie Ihre Entscheidung selbst. Bevor Sie Ihre Aktivitäten im Zusammenhang mit Kryptowährung durchführen, sollten Sie die in Ihrer Region und Ihrem Staat geltenden Gesetze studieren, verstehen und einhalten.

Binance LBank


Ähnliche artikel

Binance USD (BUSD)
$0,998084
-0,36%
Bitcoin (BTC)
$60.745,0
-1,03%
Dai (DAI)
$1,0
0,09%
Ethereum (ETH)
$3.362,73
-0,21%
Gas (GAS)
$3,62
0,74%
JUST (JST)
$0,0277889
1,12%
Maker (MKR)
$2.248,94
2,53%
NEM (XEM)
$0,01490832
2,0%
Sei (SEI)
$0,369647
-0,96%
Sui (SUI)
$0,885558
-1,87%
TRON (TRX)
$0,121347
1,06%
Tether (USDT)
$0,999052
0,01%
TrueUSD (TUSD)
$0,99771
-0,15%
USD Coin (USDC)
$0,999845
0,09%

News



HowTo

Combo Cards in Hamster Kombat: Was sind sie und wie bekommt man die Belohnung?
Was ist DePIN in Krypto?